.: Ekipa
.: Kiffa
.: Omba
afrikART.de/sign • | Schmuckdesign mit historischen Perlen

[ Perlen aus Strausseneierschalen ]

Perlen aus Strausseneierschalen

Die frühesten bekannten afrikanischen Perlen sind scheibenförmig und bestehen aus Straußeneierschalen. Man entdeckte sie an jungpaläolithischen Plätzen (ca. 10.000 v. Chr.) in Libyen und an neolithischen Fundstätten im Sudan.

Auch heute noch werden Straußeneierschalen in Afrika zu Perlen verarbeitet. Die !Kung San (Buschmänner) in der Kalahari-Wüste im südlichen Afrika stellen aus diesem soliden einheimischen Material sogar große Mengen Perlen – zum Strang aufgefädelt – her. Dazu brechen die Frauen die harte Schale mit Hilfe von Steinen oder zwischen den Zähnen in kleine Stücke. Anschließend werden Löcher ins Zentrum der Bruchstücke gedrillt und die Kanten mit einem Stein geglättet.

<<< Zurück